Maschinenbetten mit NANODUR®-UHPC

Vorteil massiver Maschinengestelle

Massive Maschinenbetten und Gestelle sind erforderlich, wenn bei schnellen Bearbeitungen gleichzeitig eine hohe Präzision gefordert wird. Aufgrund ihrer hohen Dämpfung sind Mineralguss, Polymerbeton und Granit das bevorzugte Material bei hochwertigen Fräs–, Dreh– und Schleif­maschinen. Die Entwicklung neuer High-Tech-Betone mit Optimierung von Bindemitteln im Nanobereich ermöglicht die einfache Herstellung derartiger Maschinenbauteile mit zement­gebundenen Betonen auf rein mineralischer Basis.

Detail Maschinenbett

Gestaltungsmöglichkeiten

NANODUR®-Beton oder zementgebundene Mineralguss wird in beliebige Formen gegossen. Dabei werden Stahleinbauteile, Gewindehülsen, Ankerschienen, Leerrohre, Kabel und Hydraulik­leitungen in die Schalung eingelegt. Der Beton kann komplett durchgefärbt, gespachtelt, beschichtet oder verklebt werden.  Stählerne Kopfplatten oder Dübel können auch nachträglich gesetzt werden. Zur Erhöhung der Zugfestigkeit werden je nach Anwendung die Bauteile mit Seilen vorgespannt. Mit Matrizen kann ein Firmenlogo in die Oberfläche eingeprägt werden.

Oberflächen

Bestandteile

Grundbestandteile von NANODUR®-Beton sind das Spezialbindemittel NANODUR® Compound 5941 der Dyckerhoff GmbH, Splitt, Sand und Wasser. Je nach Anwendung sind unsere Betone frei von Kunststoffen, Fasern und Bewehrung. UHPC oder Ultra High Performance Concrete auf Basis des Bindemittels NANODUR® kann gezielt auf Ihre Bedürfnisse (Festigkeit, Duktilität, Rohdichte, E-Modul) eingestellt werden.

Rezeptbestandteile

Herstellung

NANODUR®-Beton wird als selbstverdichtenden Gießmassen mit Wasser angerührt, in Formen gefüllt und ohne Rütteln verarbeitet. Lösungsmittel sind nicht erforderlich und der Zementbeton kann problemlos recycled werden. Durch den geringeren Energieeinsatz und die niedrigere CO2 Belastung ist die Herstellung umweltfreundlicher als bei Stahl und Reaktionsharzbeton.

Nanodur Giessen

Formen

Als Schalungen werden bei Prototypen mit Stückzahl 1 bis 3 einfache Holzformen verwendet. Bei Stückzahlen bis zu 150 Abgüssen kommen mit Kunststoff- oder Holzmehrschichtplatten beplankte Stahlrahmen zum Einsatz. Die Aussparungen und Hohlkörper werden mit elastischen Kernen aus Elastomeren hergestellt. Stahlschalungen sind nur bei sehr hohen Serien und bei höchsten Präzisions­anforderungen an die äußere Geometrie sinnvoll. Bei doppelt gekrümmten Oberflächen kann man von im 3D-Druck erstellten Prototypen Elastomerformen abgießen.

Stahlschalung

Präzisionsbearbeitung

Mit präzisen Schalungen sind Genauigkeiten der Oberfläche im 1/10 mm Bereich möglich. Höhere Genauigkeiten mit Ebenheiten im μm-Bereich erfordern einen nachgelagerten Bearbeitungs­schritt. Die Präzisions­bearbeitung kann durch Schleifen und Läppen der mineralischen Oberfläche durchgeführt werden; das Material ist für Luftlager geeignet. Alternativ werden eingegossene Stahlleisten und Blindstopfen in einem Metallbearbeitungs­zentrum gefräst und gebohrt. Die erforderliche Präzision kann auch mittels Abformen von speziellen Vergussmassen gegen hochpräzise Lehren erreicht werden.

Schleifen von UHPC

Einbauteile

Gewindeanker unterschiedlichster Ausführung, Fußplatten, eingebettete Stahlleisten, Leerrohre usw., den Einbauteilen sind keine Grenzen gesetzt.

Einbauteile

Qualität

Alle Maschinenbauteile aus UHPC werden auf Qualität geprüft und der Umfang und die Dokumentation der Prüfung mit den QM-Ingenieuren des Kunden abgestimmt. Sowohl präzisionsbearbeitete als auch aus der Form gefertigte Maschinenbetten aus zementgebundenen Mineralguss werden vermessen und die Genauigkeit überprüft.

Vermessen von UHPC

Schutz

Zum Schutz vor Verschmutzungen sind Hydro- und Olephobierungen, Lackierungen auf PU- oder Epoxydharzbasis oder ein Gel-Coat erhältlich.

gelcoat

Hinweis

Für Nanodur-Beton benötigt man neben dem Bindemittel Nanodur-Compound 5941 der Dyckerhoff GmbH auch ausgesuchte Gesteinskörnungen, chemische Additive sowie eine professionelle Mischanlage. Kleinmengen für den Do-It-Yourself-Bereich sind erhältlich unter Bezugsquellen.